Schulprogramm

Unser Schulprogramm entstand im Jahr 2002 und wurde seitdem kontinuierlich fortgeschrieben. Die aktuelle Version wurde im März 2018 fertig gestellt. Bei Interesse können Sie das Schulprogramm hier herunterladen und lesen:

Elternbriefe

Hausregeln

Lehrerinnen und pädagogische Mitarbeiterinnen der OGS und der Betreuung haben sich gemeinsam Gedanken über die Einführung von Hausregeln an unserer Schule gemacht. Wir wollten nur wenige Regeln, die sich deshalb auch jeder gut merken kann. Und wir haben uns auf 4 Regeln geeinigt!

3 Regeln

  1. In der Schule bewege ich mich langsam und leise.
  2. Ich bin freundlich und höflich und bei Stopp ist Schluss!
  3. Ich halte die Schule und insbesondere die Toiletten sauber.

Wenn- Dann- Regeln

Für den Fall, dass das mal nicht so gut klappt gibt es unsere “ Wenn- Dann- Regeln“

  1. Nochmal zurück und „langsam und leise“ üben.
  2. Entschuldigen und wieder gut machen
  3. Putzen!

Denkzettel

Natürlich haben wir uns auch überlegt, was gemacht werden soll, wenn ein Schüler diese Regeln nicht einhält. In diesem Fall bekommt er einen „Denkzettel“!

Transparenz

Die Regeln und den Denkzettel hat Frau Rebbert dann dem Schülerparlament vorgestellt. Die Schüler haben gemeinsam überlegt, was man tun muss, um die Regel „Ich bin rücksichtsvoll und höflich“ auch einzuhalten. Schnell wurden viele Vorschläge gesammelt: „Hallo und Tschüss“ sagen, trösten, helfen, teilen, „Danke und Bitte“ sagen, sich entschuldigen…
All diese Vorschläge wurden auf kleine Herzen geschrieben, um deutlich zu machen, dass uns dieses Tun wirklich am Herzen liegt!
Das so gestaltete Plakat haben dann alle Klassensprecher mit in ihre Klasse genommen und im nächsten Klassenrat vorgestellt. Anschließend stellten wir eine Regel nach der anderen eine Woche lang in den Mittelpunkt stellen. Natürlich wurden auch die Eltern im nächsten Elternbrief über unsere neuen Hausregeln informiert.

Zeugnisse

Alle Kinder im 1. und 2. Schuljahr erhalten am Ende des Schuljahres ein Zeugnis. Seit dem letzten Schuljahr erhalten die Schüler ein „Rasterzeugnis“. In den folgenden PDF-Dateien können Sie diese Zeugnisse einsehen.

Hausaufgaben

Bei den Hausaufgaben sollen Unterrichtsinhalte wiederholt, geübt und vertieft werden. Im 1. und 2. Jahrgang arbeiten die Kinder höchstens 30 Minuten und in den Jahrgängen 3 und 4 insgesamt 45 Minuten.

Damit die Hausaufgaben gut klappen, haben wir unseren „Merkzettel für die Hausaufgaben“ erstellt. Hier wird erklärt, welche Aufgaben Kinder, Lehrer, Eltern und Erzieher in der OGS im Zusammenhang mit den Hausaufgaben haben.

Genauere Absprachen zu den Hausaufgaben (auch für die OGS-Hausaufgabenzeit) können hier heruntergeladen und nachgelesen werden.

Krankmeldung

Ist Ihr Kind erkrankt, benachrichtigen Sie bitte umgehend die Schule. Das kann auch über das Telefon bzw. den Anrufbeantworter geschehen. Bitte teilen Sie uns dabei meldepflichtige Krankheiten z.B.Masern, Windpocke, Röteln oder auch Läuse und Krätze mit. Ist Ihr Kind ernsthaft und langfristig erkrankt benötigen wir spätestens ab dem 5. Tag eine ärztliches Attest. Die Fehltage eines Kindes werden auf dem Zeugnis vermerkt.
Auch wenn Ihr Kind am Sport- bzw. Schwimmunterricht nicht teilnehmen kann, braucht es eine Entschuldigung. In der folgenden PDF-Datei finden Sie ein Formblatt für ein Entschuldigungsschreiben.

Unfälle

Unfälle, die sich während der Schulzeit oder auf dem Schulweg ereignen, müssen der Schule umgehend gemeldet werden. Im Sekretariat wird der Unfallhergang aufgenommen und an die Unfallversicherung weitergeleitet.

Beurlaubung

Eine Beurlaubung Ihres Kindes aus besonderen Anlässen ist einige Tage vorher zu beantragen: bis 2 Tage bei der Klassenlehrerin, bis 2 Wochen bei der Schulleitung. Eine Beurlaubung unmittelbar vor oder nach den Ferien ist nicht zulässig.

Hitzefrei

An besonders heißen Tagen kann es Hitzefrei geben. Der Unterricht endet dann um 11.10 Uhr. Wenn sich eine Hitzewelle ankündigt, werden Sie rechtzeitig durch die Schule über ein eventuelles Hitzefrei informiert. OGS und Betreuung finden selbstverständlich wie gewohnt statt, jedoch können Sie auch hier Ihr Kind vorzeitig abholen.

Unwetterwarnung

Bei offiziellen Unwetterwarnungen, die über das Radio und die Tageszeitung veröffentlicht werden, liegt es grundsätzlich in der Verantwortung der Eltern, ihr Kind zur Schule zu schicken. Entscheiden Sie sich dafür Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, informieren Sie bitte die Schule telefonisch.

Darüber hinaus gibt es an unserer Schule zwei Möglichkeiten:

1. Die Schule fällt ganz aus
Am Vortag wird mitgeteilt, dass aufgrund der angekündigten Unwetterwarnung die Schule am nächsten Tag geschlossen sein wird.

2. Die Schule findet statt.
Aufgrund der Unwetterwarnung dürfen Sie Ihre Kinder nach eigenem Ermessen und eigenen Möglichkeiten früher aus der Schule abholen. Der Unterricht findet laut Stundenplan statt. Ebenfalls die Betreuung und OGS. Falls Sie Ihr Kind also nicht früher abholen können, ist dieses in der Schule wie gewohnt sicher betreut. Die Schulbusse und Taxen fahren im Anschluss an den Unterricht wie üblich. Auch die Kinder die zu Fuß nach Hause gehen, werden entsprechend nach Hause geschickt. Wenn Sie es einrichten können, Ihre Kinder vom Bus oder von der Schule abzuholen, wäre das gut!

Alle aktuelle Informationen finden Sie grundsätzlich auf der Homepage!