Schulprogramm und Elterninformationen

Unser Schulprogramm entstand im Jahr 2002 und wurde seitdem kontinuierlich fortgeschrieben. 

Die aktuelle Version wurde im März 2018 fertig gestellt. Bei Interesse können Sie das Schulprogramm hier herunterladen und lesen:

Aufnahme aus der Kath. Grundschule Westerloh

Elterninfos

Wichtiges in aller Kürze

An der Grundschule Westerloh lernen ca.180 Kinder im gemeinsamen Lernen. Dabei sorgt das multiprofessinelle Team unserer Schule dafür, dass jedes Kind das bekommt, was es für sein erfolgreiches Lernen und seine Entwicklung benötigt. Dies ist eine wichtige Grundlage unserer gemeinsamen Arbeit!
Wichtig ist uns dabei:

• Handlungs- und schülerorientierter Unterricht - das Lernen der Kinder mit allen Sinnen, Kopf, Herz und Hand
• das "Lernen des Lernens"
• Arbeiten und Spielen, Anstrengung und Fröhlich sein sollen sich ergänzen und durchdringen

Stundenplan
1. Stunde 8.05 - 8.50 Uhr
2. Stunde 8.50 – 9.35 Uhr
              Pause
3. Stunde 10.05 – 10.50 Uhr
4. Stunde 10.50 – 11.35 Uhr
             Pause
5. Stunde 11.50 – 12.35 Uhr
6. Stunde 12.35 – 13.20 Uhr

Schulbus
Die Hälfte unserer Schulkinder kommt mit dem Bus oder Taxi zur Schule. Die Karten dafür erhalten Sie zu Beginn des Schuljahres. An der Bushaltestelle gibt es eine Aufsicht. Die Taxikinder werden von den Schulassistentinnen an der Haltestelle empfangen und auch im Anschluss an den Unterricht dort hin begleitet.Bitte  besprechen Sie mit Ihrem Kind, wie es sich im Bus oder Taxi benehmen muss. Das Einhalten dieser Regeln ist eine Grundlage für einen sicheren Schulweg.

Schulbeginn
Um 08.05 Uhr beginnt der Unterricht. Ab 07.45 Uhr ist eine Aufsicht auf dem Schulhof. Schicken Sie Ihr Kind bitte nicht zu früh zur Schule bzw. Bushaltestelle.

Erreichbarkeit und Notfallnummern
Immer wieder kann es einen Grund geben, dass die Lehrerin Sie telefonisch erreichen muss. Vielleicht geht es Ihrem Kind nicht gut oder es verletzt sich oder es gibt einen anderen Grund, der dazu führt, dass wir Sie anrufen müssen. Sorgen Sie dafür, dass Sie erreichbar sind. Denken Sie bitte auch daran, dass Sie uns neue Telefonnummern umgehend mitteilen.

Unwetterwarnung
Bei offiziellen Unwetterwarnungen, die über das Radio und die Tageszeitung veröffentlicht werden, liegt es grundsätzlich in der Verantwortung der Eltern ihr Kind zur Schule zu schicken. Darüber hinaus gibt es an unserer Schule zwei Möglichkeiten:
1. Die Schule fällt nach Ankündigung ganz aus
2. Die Schule findet nach Stundenplan statt, OGS und Betreuung ebenfalls und die Kinder werden verantwortlich wie gewohnt betreut.
Alle aktuellen Informationen finden Sie grundsätzlich auf der Homepage!

Schulleben
In unserer Schule ist was los! Das Schuljahr ist durch ein lebendiges Schulleben geprägt. Dazu gehören Projektwochen, Schulfeste, das Sport-und Spielfest, Theaterfahrten, Museumsbesuche und Klassenausflüge. Als Katholische Grundschule gehören auch unsere Schulmessen im Jahreskreis zum festen Bestandteil.

Eltern
Die Zusammenarbeit mit Ihnen, liebe Eltern, ist uns ein wichtiges Anliegen, sind Sie doch die ersten „Fachleute“ für Ihr Kind. Unsere Leitbild zur Elternarbeit ist das Partnerschaftskonzept. Wir alle zusammen für das Kind!

Regelmäßige Elternsprechtage oder auch Gesprächstermine nach Absprache lassen uns miteinander ins Gespräch kommen. Unser Elternbrief und thematische Elternabende informieren und beantworten die meisten aktuellen Fragen. Die Homepage ist stets aktuell und sorgt für einen spannenden Einblick in unser Schulleben. http://www.grundschule-lippling.de

Klassenpflegschaft
Es findet pro Halbjahr ein Klassenpflegschaftsabend statt. Zwei Vertreter werden aus der Elternschaft der Klasse gewählt. Sie organisieren in Absprache mit der Klassenlehrerin die Klassenpflegschaftssitzungen. Darüber hinaus auch z.B. Elternstammtische, die Organisation der Elternbeteiligung bei besonderen Aktionen oder Klassenausflügen. Sie sind Ansprechpartner für Eltern und Klassenlehrerin. Sie sind darüber hinaus Mitglieder der Schulpflegschaft.

Schulpflegschaft
Mitwirkungsgremium der gewählten Klassenpflegschaftsvertreter. Die Leitung obliegt dem Schulpflegschaftsvorsitzenden. Er entscheidet über die Anzahl der Sitzungen und deren Inhalt. Die Schulleitung ist beratend tätig. In der Regel finden 2-4 Sitzungen im Schuljahr statt.

Schulkonferenz
Das Entscheidungsgremium der Schule. Es ist zusammengesetzt aus Lehrern/OGS Leitung, Eltern und der Schulleitung. In der Regel finden 2 –3 Sitzungen pro Schuljahr statt. Die Leitung obliegt der Schulleitung. In der Schulkonferenz werden alle grundlegenden Entscheidungen getroffen z. B. Schulbücher, bewegliche Ferientage etc.

Partnerschaftskonzept

Kontakt

Katholische Grundschule Westerloh

Zur alten Kapelle 25
33129 Delbrück

05250 979-820
E-Mail senden

Öffnungszeiten des Sekretariats: 
Montag – Donnerstag: 08 – 13 Uhr

Anschrift

Kath. Grundschule Westerloh

Schulleitung Frau Heike Rebbert
Zur alten Kapelle 25
33129 Delbrück

Kontakt

Sekretariat

Mo.-Do.: 08:00 - 13:00 Uhr
Tel.: 05250 979-820
E-Mail senden

 
Wappen der Stadt Delbrück, zehn Orte, eine Stadt.
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen