Not-Betreuung

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Es folgt zunächst eine offizielle Elterninfo vom Bürgermeister zum Thema Not-Betreuung.

Anschließend (siehe unten) finden Sie Forumulare mit weiteren Informationen zur sog. kritischen Infrastruktur sowie für die Beantragung einer Notbetreuung.


Brief vom Bürgermeister

Not-Betreuung in der Schule (Update)

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Eltern!

das Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW hat am gestrigen Abend mitgeteilt, dass es nach den Osterferien eine schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes geben soll.

Zunächst soll der Schulbetrieb für die Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen der weiterführenden Schulen am 23.04.2020 wiederaufgenommen werden.

Dazu sollen zunächst die Lehrerinnen und Lehrer vom 20.04.2020 bis einschließlich 22.04.2020 einen Vorlauf haben, um die organisatorischen und alle weiteren notwendigen Voraussetzungen für den Schulbetrieb schaffen zu können.

Die Grundschulen hingegen bleiben aufgrund der am Mittwoch getroffenen Vereinbarung zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten/innen zunächst noch geschlossen.

Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zu lassen, dann sollen sie allerdings schrittweise, ab dem 04.05.2020 geöffnet werden – vorrangig für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4, um diese Kinder so gut wie möglich auf den im Sommer bevorstehenden Wechsel auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten.

Auch bleibt die Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 weiter bestehen. Das Angebot der Notbetreuung ist für Eltern/Erziehungsberechtigte gedacht, die der kritischen Infrastruktur angehören (siehe Anlage).

Sollten Sie Bedarf an der Notbetreuung haben, informieren Sie die jeweilige Schule, damit eine Notbetreuung entsprechend eingerichtet werden kann.

Nutzen Sie hierzu folgende Kontaktmöglichkeiten:

Gesamtschule Delbrück               Theresia.diekmann-brusche@stadt-delbrueck.de
Gymnasium Delbrück                   schulleiter@gymnasium-delbrueck.de
Lippe-Grundschule Boke              lippe-grundschule@stadt-delbrueck.de
Johannes-Schule Delbrück          johannes.grundschule@stadt-delbrueck.de
St. Marien-Schule Delbrück        marion.gerson@stadt-delbrueck.de
Grundschule Ostenland               grundschule.ostenland@stadt-delbrueck.de
Grundschulverbund                      andreas.potthast@stadt-delbrueck.de
Westenholz-Hagen
Kath. Grundschule Westerloh    heike.rebbert@stadt-delbrueck.de

Die notwendige Bestätigung des Arbeitgebers, sowie die Selbsterklärung der Eltern (Formulare abrufbar unter www.delbrueck.de) sind entsprechend vor Nutzung der Notbetreuung nachzureichen.

Nach wie vor gilt, dass auch Schülerinnen und Schüler der o.g. Personengruppen nur unter folgenden Voraussetzungen in der Notbetreuung aufgenommen werden können:

  • die Kinder weisen keine Krankheitssymptome auf,
  • die Kinder stehen nicht in Kontakt mit infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf,
  • die Kinder haben sich nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch das Robert Koch Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist

Bitte bedenken Sie, dass die Notbetreuung ausschließlich von Familien zu nutzen sind, die die Betreuung nicht anderweitig regeln können. Nach wie vor ist es das Hauptziel die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, hierzu ist es unumgänglich auch die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in der Schule auf ein Minimum zu beschränken.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Schulleitungen und Mitarbeiter des Rathauses jederzeit gern zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

gez.
Werner Peitz
Bürgermeister


Formulare (neu: ab 20.04.2020)